DAS KONZEPT

 

Das Atelier bietet begleiteten Arbeits- und Begegnungsraum:

• für gestalterisch begabte Menschen mit Behinderung, die infolge geistiger, psychischer und/ oder körperlicher

    Beeinträchtigung auf einen unterstützenden Rahmen angewiesen sind

 

• für gestalterisch interessierte Kinder/für Jugendliche, Erwachsene ohne Alterslimit, die eine Tagesstruktur

    suchen oder benötigen

 

• für freischaffende KünstlerInnen (individuelle Angebote / nicht begleitetete Atelierplätze)

 

Das Angebot für begleitete TeilnehmerInnen:

Die Arbeit im Atelier

Ausgehend von der bildenden Kunst arbeiten begleitete TeilnehmerInnen ihren Möglichkeiten entsprechend frei.

Individuelle Arbeiten, zwei- und dreidimensional mit verschiedensten Materialien, Techniken und auch digitale Medien, sowie gemeinsame Projekte sind möglich.

 

In einem weiteren Prozess entwickeln KünstlerInnen in Zusammenarbeit mit den AtelierleiterInnen Design für verschiedenste Produkte (Designmanufaktur). Skizzen, Zeichnungen und Malereien, die im Atelier entstehen, sind das Rohmaterial für die Auswahl von Sujets zur Designentwicklung. Gemeinsam werden individuell geprägte, ausdrucksstarke Sujets grafisch umgesetzt und digitalisiert.

 

Die Arbeit nach Aussen 

Kunst: Die im Atelier entstandenen freien Arbeiten werden an den von den BegleiterInnen organisierten Ausstellungen gezeigt und verkauft, auch direkt im Atelier oder auf andere Weise zum Verkauf angeboten.

Möglich sind zudem gemeinsame Projekte innerhalb des Ateliers, sowie die Teilnahme an Wettbewerben (lokal, national, international).

 

Design: In einer erweiterten Zusammenarbeit mit Produktherstellern (Klein- und Grossbetriebe) werden passende Design- und Produktlinien wie zum Beispiel Stoffdesign für Vorhänge, Bettwäsche und Bekleidung, Design für Tapeten, Design für Alltagsgegenstände wie Geschirr, Uhren etc. entwickelt.

Die Ateliergemeinschaft nimmt teil an Designwettbewerben (z. B. Unic award Eucrea), und betreibt direkte Vermarktung per Internet von Produkten wie z.B. T-Shirts und diversen Alltagsgegenständen.

 

Begegnungsraum:

Das Atelier ist einerseits ein in sich geschlossener Arbeitsraum, anderseits ein offener Begegnungsraum für Austausch und Auseinandersetzung von Kunstschaffenden und Kunstinteressierten mit und ohne Beeinträchtigung. Dadurch entsteht eine durchmischte Gemeinschaft, deren Teilnehmer sich im Prozess der Arbeit gegenseitig begegnen und bereichern.

 

Ausstellungen, öffentliche Atelierveranstaltungen, Atelierprojekte und der direkte Verkauf von Kunst und Design ermöglichen zusätzliche Begegnungen, Zugehörigkeit und die Teilhabe am kulturellen Leben der Gesellschaft.

 

Begleitung

Die professionelle Begleitung unterstützt individuell die Schaffensprozesse und das Potenzial einer KünstlerInnen-Identität. In der gestalterischen Arbeit können individuelle Fähigkeiten und Ressourcen erlebt und gestärkt werden.

 

Die Atelierleiterinnen geben Anleitungen und Impulse bezüglich Technik und gestalterischen Möglichkeiten.

 

Die gemeinsame Auseinandersetzung mit Farben und Formen, mit Proportionen und Perspektiven, mit Bildsprachen und verschiedensten Techniken und Themen, mit kunsthistorischem Grundlagenwissen und mit zeitgenössischer Kunst dienen der eigenen Stilentwicklung.

 

Die Begleitung unterstützt die soziale Inklusion und die Zusammenarbeit innerhalb des Ateliers. Wir setzen uns dabei ein für Respekt, Würde und Achtung der Persönlichkeit, Offenheit und Vertrauen sowie eine konstruktive Konfliktfähigkeit.

 

mehr>