RICHTLINIEN 

Teilnahmebedingungen Atelierplätze

 

Begleitete TeilnehmerInnen

können an ganzen oder halben Tagen einen Atelierplatz besetzen. Sie arbeiten ihren Möglichkeiten entsprechend

und werden von einer Atelierleiterin in ihrer gestalterischen Arbeit unterstützt und ihrem Betreuungsbedarf entsprechend professionell begleitet. mehr>

 

Ein unentgeltlicher Schnuppertag ermöglicht gegenseitiges Kennenlernen und ist Voraussetzung für die Aufnahme.

 

Finanzierung und individuelle Abmachungen werden mit den zuständigen Personen (KünstlerInnen, gesetzliche Vertreter, Institutionen) gemeinsam vereinbart und in einem Dienstleistungsvertrag festgehalten. Die Kosten werden entsprechend den Richtpreisen des Ateliers und dem Begleitungs-/ Betreuungsaufwand definiert.

Begleite KünstlerInnen, die bereits am Pilotprojekt des Berner Modells teilnehmen, können die Atelierzeit als strukturierte Arbeitszeit abrechnen.

 

 

TeilnehmerInnen ohne Begleitung

Atelierplätze können an halben oder ganzen Tagen auf Voranmeldung reserviert werden, solange es freie Plätze hat.

 

Vereinbarung freischaffende KünstlerInnen

Mietbeiträge der freischaffenden KünstlerInnen werden entsprechend den Möglichkeiten und Bedürfnissen festgelegt vertraglich festgehalten. Der Gebrauch von Einrichtung, Arbeitsmittel und Material wird individuell geregelt.

Im laufenden Betrieb beschränkt sich ihr Raum auf den gemieteten Atelierplatz, an unbesetzten Atelierstunden kann, unter Einhaltung der allgemeinen Atelierregelungen, der ganze Atelierraum genutzt werden.

 

 

Teilnahmebedingungen für alle TeilnehmerInnen

 Freude und Interesse gestalterisch zu arbeiten

 Die Bereitschaft sich in eine Gruppe zu integrieren

 Interesse an gegenseitigen Impulsen und an der Vielfalt der TeilnehmerInnen

 Kein fremd- oder selbstgefährdendes und grenzverletzendes Verhalten

 Kein Alkohol- und kein illegaler Drogenkonsum